Jedes dritte Krankenhaus kocht mit Bio-Produkten

Oktober 17, 2007

Quelle: GVnet-infodienst.de, 06. September 2007

„Sauberes“ Obst und Gemüse am beliebtesten

Hamburg. Fast die Hälfte der Krankenhäuser mit mehr als 1000 Betten haben Bio regelmäßig auf der Speisekarte. Dies geht aus einer Untersuchung des Marktforschungsinstitutes Marktplatz Hotel / CHD Expert unter mehr als 2.000 Krankenhäusern hervor.

Obst und Gemüse aus Ökoanbau wird von 90 Prozent der Krankenhausküchen mit Bio-Verwendung eingekauft und ist mit Abstand am beliebtesten. Öko-Kartoffeln und Öko-Eier werden noch von gut einem Drittel bzw. einem Viertel der Bio-Krankenhausküchen verwendet.

„Bio-Produkte sind im kostenintensiven Krankenhausbetrieb ein wunder Punkt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Anteil der Bio-Produkte in den Küchen der Krankenhäuser in privater Trägerschaft mit über 40 Prozent am höchsten liegt“, analysiert Geschäftsführer Thilo Lambracht. „Auch bei den Bio-Produktgruppen spiegelt sich das Preisgefüge wider: Obst und Gemüse aus Bio-Produktion sind günstiger und daher häufig im Einsatz. Dagegen liegt Rind- und Schweinefleisch sowie Geflügel aus ökologischer Landwirtschaft in der Rangfolge hinten. Die hierbei zu erwartenden Preissteigerungen infolge immer größer werdender Nachfrage werden dies noch verstärken.“

Der CHD-Strukturreport „Verpflegung im Krankenhaus 2006“ sowie der Adressdatensatz „Krankenhäuser & Kliniken“ sind erhältlich bei: info@chd-expert.de

Advertisements